Willkommen bei den Maurern

Ein Maurer ist ein Bauhandwerker, dessen namensgebende Kerntätigkeit die Erstellung von Mauerwerk ist. Der Maurer ist der Hauptbauhandwerker des Rohbaus. Daher führt er bei kleineren Bauprojekten (Einfamilienhäuser) meist auch Beton-, Stahlbeton, Estrich- und Putz- sowie Abdichtungs- und Entwässerungsarbeiten aus. Im Zuge der fortschreitenden Arbeitsteilung im Bauwesen, haben sich für viele Bereiche des breiten Berufsbilds des Maurers zusätzlich Spezialisten mit engerem Berufsbild entwickelt, die vorwiegend auf größeren Baustellen tätig sind, unterzogen.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Ausbildungsvertrag mit einem anerkannten Ausbildungsbetrieb der IHK

Ziel der Ausbildung

  • Erwerb der Berufsausbildung

Unterrichtsorganisation

  • Unterricht nach Lernfeldern
  • Blockunterricht (siehe Leitet Herunterladen der Datei einBlockzeiten)
  • Dauer der Ausbildung im Regelfall 3 Jahre
  • Verkürzung auf Antrag möglich

Die Berufsschule

bietet …

  • Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Bautechnik
  • Erweiterung der Allgemeinbildung

macht fit …

  • für die erfolgreiche Durchführung der Abschlussprüfung Teil 1 (Zwischenprüfung) und Teil 2
  • für eine Tätigkeit im gewählten Berufsfeld

ermöglicht …

  • den Erwerb des Mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife)

Beratung

nach Terminabsprache möglich durch

  • Lehrkräfte am BK Beckum
  • die Ausbildungsbetriebe
  • Berufsberatung des Arbeitsamtes

verantwortlich im Bildungsgang Maurer ist:

Herr Altena

 

--> Ausführliche (Hintergrund-)Informationen zur dualen Ausbildung (bereitgestellt vom Schulministerium)