Tabellarische Übersicht

Bildungsgang Staatlich geprüfte Informationstechnische Assistentin /
Staatlich geprüfter Informationtechnischer Assistent
und
Fachhochschulreife (FHR)
Dauer 3 Jahre, Vollzeitunterricht
Bildungsgangsleitung Jürgen Kirchner
Beginn Jeweils zu Beginn des Schuljahres nach den Sommerferien
Zielsetzung Studienqualifikation an Fachhochschulen und Berufsabschluss (Doppelqualifikation)
Aufnahmebedingungen Mittlerer Schulabschluss (10B/Fachoberschulreife/FOR)
Unterrichtsfächer Deutsch/Kommunikation, Englisch, Mathematik, Wirtschaftslehre, Politik, Religionslehre, Sport/Gesundheitslehre, Betriebssysteme/Netzwerke, Programmierung, Standardsoftware/Datenbanken, Elektrotechnik/ Prozesstechnik, Automatisierungstechnik, Fachpraxis, Rechner- und Systemtechnik, Spanisch (Wahlfach)
Unterrichtszeiten Montag bis Freitag, ca. 34 Wochenstunden, während Projektarbeiten abweichende Regelungen denkbar
Abschluss Fachhochschulreife (FHR) und Berufsabschluss nach Landesrecht
Abschlussprüfungen

schriftlich: Deutsch/Kommunikation, Englisch, Mathematik, Betriebsysteme/Netzwerktechnik, Programmierung, Standardsoftware / Datenbanken

praktisch: ausgewählte technische Inhalte
Beratung Ganzjährig während der Schulzeit nach telefonischer Vereinbarung, Informationsveranstaltungen nach Ankündigung
Kosten Eigenbeteiligung an Lernmitteln und Arbeitsmaterial (ca. 50 €/Jahr sowie anteilige Kosten an gemeinsamen Exkursionen und Klassenfahrten)
Förderung Auskunft über BAFÖG erteilt das Amt für Ausbildungsförderung
Unterlagen für die Anmeldung Halbjahreszeugnis der Jahrgangsstufe 10 (Original und Kopie), Zeugnis der Fachoberschulreife bei Aufnahme der Ausbildung, lückenloser Lebenslauf (tabellarisch), Passbild, Anmeldebogen
Praktikum Zeitraum vom ersten Ferientag der Sommerferien bis zum letzen Tag der Herbstferien im Übergang vom zweiten in das dritte Ausbildungsjahr (12 von 15 Wochen)