Unterrichtsfächer

Wir unterscheiden zwischen zwei Lernbereichen: berufsbezogen und berufsübergreifend.

Berufsbezogener Lernbereich

Maschinenbautechnik/Systemtechnik
Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik
Konstruktionstechnik

Werkstattunterricht
Mathematik
Physik 
Wirtschaftslehre
Englisch
Spanisch (freiwilliges Wahlfach)

Berufsübergreifender Lernbereich

Deutsch/Kommunikation

Religionslehre

Sport/Gesundheitsförderung

Politik/Gesellschaftslehre

 


Die folgenden technischen Inhalte werden auf die drei zuerst genannten Unterrichtsfächer des berufsbezogenen Lernbereichs (siehe oben!) verteilt:

 

Fertigungstechnik: Hier lernt ihr, wie typische Bauteile in den Unternehmen hergestellt werden. Ihr erfahrt welche Werkzeuge und Maschinen es gibt und wie diese eingesetzt werden. Dazu seid ihr neben dem Theorieunterricht jede Woche auch in der schuleigenen Metallwerkstatt und werdet von Werkstattlehrern angeleitet. Außerdem machen wir immer wieder Exkursionen in nahegelegene Unternehmen: Da sieht man am besten wie Bauteile gefertigt werden! Diese Inhalte sind vor allem für spätere Industrie- , Konstruktions-, Werkzeug- oder Anlagenmechaniker von besonderer Bedeutung. 


Werkstofftechnik: Welche Werkstoffe gibt es? Wie werde diese hergestellt und welche besonderen Eigenschaften haben sie? Diese und viele weitere Fragen werden hier beantwortet! Dazu gehört auch immer eine Tagesfahrt ins Stahlwerk nach Duisburg: Wer einmal erlebt hat, wie flüssiger Stahl mit ca. 1500°C weiterbearbeitet wird, vergisst das wohl nie wieder. Spannender kann Werkstofftechnik kaum sein! Die hier erlernten Kenntnisse benötigen alle Berufe im Metallbereich.


Konstruktionstechnik: Ihr lernt bei uns die verschiedenen Möglichkeiten kennen, wie technische Zeichnungen heute (auch in den Unternehmen) erstellt werden. Nach einer kurzen Phase, in der von Hand gezeichnet wird, beginnt die Arbeit am Computer: Dort lernt ihr die aktuellen CAD-Programme kennen und wie man sie benutzt. Für die Experten: Wir arbeiten mit Autodesk Mechanical und Autodesk Inventor in aktuellen Versionen - ihr bekommt die Software sogar für eine Nutzung zu Hause zur Verfügung gestellt. Außerdem erarbeitet ihr hier in Teams erste eigene Konstruktionen - fast wie ein Ingenieur! Von diesem Unterricht profitieren insbesondere unsere künftigen Studenten und Technischen Produktdesigner.


Steuerungstechnik: Das Automatisieren von Abläufen ist heute aus den Unternehmen nicht mehr wegzudenken und eine wichtige Kompetenz von Fachkräften. Ihr lernt bei uns, wie man pneumatische, elektropneumatische, hydraulische und speicherprogrammierbare Steuerungen entwickelt, am PC simuliert und natürlich bauen wir diese Steuerungen dann auch in eigens dazu eingerichteten Fachräumen auf! So ganz nebenbei lernt ihr hier auch die Grundlagen der Elektrotechnik kennen. Von diesen Inhalten profitieren auch alle künftigen Ausbildunsgberufe - vor allem aber die künftigen Mechatroniker.


Maschinentechnik: Motoren, Kupplungen, Getriebe, Führungen, Lager, Dichtungen und, und, und. Im Maschinenbau gibt es jede Menge typischer Baugruppen und Maschinenelemente, die unsere Welt tragen und vorantreiben. Wir kümmern uns auch ganz intensiv um diesen wichtigen Bereich der Metalltechnik. Von diesen zentralen Inhalten profitieren wieder alle künftigen Berufe - ganz besonders jedoch die künftigen Industriemechaniker, Technischen Produktdesigner und Studenten.