Drahtlose Stromübertragung

Tesla-Generator

Es gibt viele technische Methoden, um Signale zu übertragen, die ohne eine physische Verbindung auskommen, so z.B. Radio oder WLAN.

Der Gruppe hatte sich die Frage gestellt, ob es eine Möglichkeit gibt, Strom zu senden, um damit Betriebsmittel aus der Ferne zu versorgen.

Durch Recherchen im Internet ist die Gruppe auf einen Generator gestoßen, der dieses Prinzip erfüllt: der Tesla-Generator! Normalerweise wird dieser mit hohen Spannungen betrieben, was eine Gefahr mit sich bringt.

Die Idee war, mit einem 24V-Netzteil einen funktionstüchtigen Tesla-Generator zu bauen. Dieser basiert auf dem Funktionsprinzip der Resonanz magnetisch lose gekoppelter elektrischer Schwingkreise. Er erzeugt eine Hochspannung mit Frequenzen im Lang - und Mittelwellenbereich, die in Form von elektromagnetischen Wellen ausgestrahlt werden.

Am Ende der Projektphase gelang es der Gruppe, einen Generator zu bauen, der über eine kurze Distanz soviel Energie drahtlos übertrug, um eine Leuchtstofflampe zum Leuchten zu bringen.

Wirklich große und bedeutende Anwendungen für Teslatransformatoren sind derzeit aber noch nicht bekannt.

Eine interessante Anwendung ist sicherlich das Aufladen von Elektro-Pkw während der Fahrt... .

Mensa am Hansaring


Opens internal link in current window

flinc - Die clevere Mitfahrzentrale für jeden Tag.

Das Berufskolleg in Nordrhein-Westfalen

Das Berufskolleg in NRW. Informationen zu Bildungsgängen und Abschlüssen. Download der Broschüre im PDF Format starten.