: Windenergie für das Berufskolleg Beckum

Seit einigen Wochen ziert eine Kleinwindenergieanlage (KWEA) des Typs Superwind 350 eine Ecke des Daches des Berufskollegs Beckum.

Sie ist das Ergebnis einer Projektarbeit von Schülern der  einjährigen Fachoberschule für Technik und wurde unter anderem mit Mitteln aus der Teilnahme am Wettbewerb Schulen machen Wind, sowie mit freundlicher Unterstützung der Firma Pallenberg GmbH realisiert. Nachdem die Planung einer solchen Anlage abgeschlossen war und sämtliche bürokratischen Hürden genommen waren, konnte sie in diesem Sommer endlich installiert werden und „ans Netz“ gehen. Ihr Energieertrag wird direkt in das Schulnetz gespeist, hat aufgrund der geringen Leistung jedoch eher einen symbolischen Wert. Da diese KWEA allerdings mit Generator, Netzsynchronisierung mittels Stromrichter, Einspeiseanzeige usw. wie ihre großen Geschwister funktioniert, leistet sie als Modell einen wertvollen Bildungsbeitrag im Bereich regenerativer Energien und ihren Funktionsweisen. Als Erweiterung bieten sich nun verschiedene bildungsgangübergreifende Projekte an wie die drahtlose Datenübertragung auf eine Anzeige in der Schulstraße oder die Datenauswertung über einen längeren Zeitraum mit Hilfe von EXCEL. Neben der Stärkung des Bewusstseins hinsichtlich der Notwendigkeit des Einsatzes dieser Technologie zur Stillung des Energiebedarfs künftiger Generationen, ist dieses Projekt gleichzeitig ein wichtiger Baustein innerhalb des europäischen Interreg-Projekts „Lernen ohne Grenzen“, an dem u.a. unsere Schule teilnimmt.            
 
 

 Zurück zur Übersicht

 

Mensa am Hansaring


Opens internal link in current window

flinc - Die clevere Mitfahrzentrale für jeden Tag.