: Maschinenbautechniker bei Miele

In der zweiten Schulwoche fuhren die angehenden Techniker/innen für Maschinenbautechnik (TM21) zu einer Betriebsbesichtigung in das Hauptwerk der Firma Miele nach Gütersloh (Waschmaschinen). Begleitet wurden Sie dabei von Martin Groneick, Stephan König und Michael ten Haaf.
Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung ging es direkt in die Fertigung der Blechteile. Dort stehen größere Pressen mit Folgewerkzeugen und auch ein nicht alltägliches Umformverfahren gab es dort zu sehen: das sogenannte Hydroforming. Hier werden durch Rollnahtschweißen erzeugte Edelstahlzylinder mittels Wasserdruck umgeformt. Nach einigen weiteren Prozessschritten entsteht dadurch der Laugenbehälter.
Auch das Fügeverfahren Clinchen (Verbinden von Blechen ohne Verwendung eines Zusatzwerkstoffes) wurde gezeigt.
In der Endmontage konnte dann der Zusammenbau der Waschmaschine beobachtet werden. Zum Schluss werden alle Waschmaschinen kurz getestet (Funktions- und Dichtigkeitstest; daher sind oft bei neuen Miele-Waschmaschinen noch Wassertropfen in der Trommel zu sehen)
Nach der Werksführung, die von einem Auszubildenden und einem Studenten durchgeführt wurde, gab es noch eine Firmen- und Produktvorstellung.
Anschließend bestand noch die Möglichkeit im Eingangsbereich das ganze Produktspektrum der Firma zu begutachten oder in das hauseigene (kleine) Museum zu gehen, in welchem das vermutlich einzige noch existierende Exemplar eines Miele-Autos steht.

 Zurück zur Übersicht

 

Mensa am Hansaring


Opens internal link in current window

flinc - Die clevere Mitfahrzentrale für jeden Tag.