: 9. Masterclass Teilchenphysik – möglich im Rahmen des Beruflichen Gymnasiums am Berufskolleg Beckum

Aus welcher Art von Materie oder Energie besteht das Universum? Was ist kurz nach dem Urknall passiert? Was sind die kleinsten Bausteine der Natur? Wodurch erhalten Teilchen Masse? Was ist Dunkle Materie und Dunkle Energie? Wie kann man Teilchen nachweisen? Wo findet die Teilchenphysik Anwendung in der Praxis?

Diesen und anderen Fragen gehen Teilchenphysikerinnen und Teilchenphysiker in der ganzen Welt nach. Mithilfe von Teilchenbeschleunigern wie am Opens external link in new windowCERN in Genf gehen sie der Entstehung der Welt auf den Grund und schließen von den kleinsten Teilchen auf die großen Zusammenhänge im Universum. Diese und vielen andere Fragen diskutierten auch die Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase des Beruflichen Gymnasiums im Bereich der Informationstechnik (Opens internal link in current windowInformationstechnischer Assistent mit Allgemeiner Hochschulreife) auf der Masterclass Teilchenphysik am Berufskolleg Beckum mit den Doktoranden des Instituts für Kernphysik der Universität Münster Herrn Lühder (siehe Foto) und Herrn Hermann.  Die Schülerinnen und Schüler erlebten die Welt von Quarks, Elektronen & Co hautnah und bekamen die Möglichkeit mit echten Daten von Teilchenkollisionen zu arbeiten. Die Auswertung dieser Kollisionen geben unter anderem Antworten auf Fragen der Grundlagenforschung. Aber auch Anwendungen in der Krebstherapie, bildgebende Verfahren in der Medizin und die Entwicklung von neuen Technologien werden stark von der Teilchenphysik beeinflusst.  
Insbesondere benötigt die bei der Teilchenkollision auftretende Datenflut ein weltweites Rechennetzwerk (GRID-Computing) und neuartige Methoden der Datenverarbeitung. Aus diesem Grund ist das www am CERN erfunden worden. Ebenso wurden Nebelkammern selbst gebaut und in Betrieb genommen. Als Nebelkammer wird in der Physik ein Teilchendetektor bezeichnet, der dem Nachweis von ionisierender Strahlung dient und für manche Teilchen dabei auch die Bahn sichtbar macht.  
Opens external link in new windowHier finden Sie ein Video einer Schülerin, welches den Bau und die Inbetriebnahme einer Nebelkammer, sowie die Durchführung des Experimentes dokumentiert. Ab 0:50 min sieht man den festgehaltenen Nachweis von Teilchen, bei 1:16 min einen besonders schönen Nachweis. Unter anderem die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Physiker/innen, Ingenieurinnen und Ingenieuren und Informatiker/innen motivierten bereits zwei unserer Schüler ihr neunwöchiges Oberstufenpraktikum im Sommer 2014 bzw. im Sommer 2018 in einer Abteilung des CERN – die Datenerfassungssysteme für CERN Experimente entwickelt – durchzuführen, so Herr Thewes, Abteilungsleiter am Berufskolleg Beckum, der den Kontakt zwischen dem Berufskolleg Beckum und dem CERN bzw. dem Berufskolleg Beckum und dem Institut für Kernphysik der Universität Münster herstellte. Haben wir Ihr Interesse geweckt ebenfalls Schülerin oder Schüler des Beruflichen Gymnasiums zu werden? Dann vereinbaren Sie mit Herrn Hense oder Herrn Menke unter 02521.9120 einen Gesprächstermin, um Ihre Aufnahme ins Berufliche Gymnasium vorzubereiten.

Text: Markus Thewes

 Zurück zur Übersicht

 

Mensa am Hansaring


Opens internal link in current window

flinc - Die clevere Mitfahrzentrale für jeden Tag.