Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) der Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit führt in Kooperation mit bestimmten Maßnahmeträgern (derzeit SBH Ahlen) berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen durch, in denen Jugendliche auf die Eingliederung in eine Ausbildung vorbereitet werden. Diese Maßnahmen dauern in der Regel bis zu 10 Monate.

 

Das Berufskolleg Beckum ist an diesen Maßnahmen beteiligt, da häufig eine Schulpflicht besteht. Schulpflichtige Jugendliche, die an den berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen teilnehmen, werden im Rahmen der Ausbildungsvorbereitung in der Teilzeitform beschult. An den übrigen Tagen wird die Einrichtung des Maßnahmeträgers besucht. Die Betreuung der Jugendlichen findet in enger Abstimmung zwischen Schule, Maßnahmeträger und Bundesagentur für Arbeit statt.

 

Geht die Maßnahme über das Ende des Schuljahres hinaus, kann der Schulbesuch entsprechend verlängert werden.

 

Jugendliche, die über keinen Schulabschluss verfügen, können im Rahmen der Maßnahme am Berufskolleg Beckum einen dem Hauptschulabschluss (HSA 9) gleichwertigen Abschluss erwerben. In diesem Fall beträgt die Dauer der Maßnahme 12 Monate. Über die Möglichkeit entscheidet die Bundesagentur für Arbeit.

 

Weitere Informationen
Da über die Teilnahme an einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme die Bundesagentur für Arbeit entscheidet, nehmen Sie bei Interesse bitte Kontakt zu Ihrer zuständigen Berufsberaterin/Ihrem zuständigen Berufsberater auf und informieren sich bei http://www.arbeitsagentur.de/ über "Berufsvorbereitung".

 

Weitere Informationen
Weitere Informationen erhalten Sie bei Opens window for sending emailHerrn Arnt oder Opens window for sending emailFrau Schönholz.