Erwerb eines dem Hauptschulabschluss (HSA 9) gleichwertigen Abschlusses

In die Vollzeitform werden Schülerinnen und Schüler (i.d.R. bis zum 20. Lebensjahr) aufgenommen, die ihre allgemeine Schulpflicht von zehn Jahren erfüllt und den Hauptschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen Bildungsabschluss noch nicht erworben haben. In Ausnahmefällen kann die Ausbildungsvorbereitung als zehntes Vollzeitpflichtschuljahr anerkannt werden. Die Aufnahme von Schülerinnen und Schülern, die das 20. Lebensjahr überschritten haben, ist ebenfalls möglich. Lassen Sie sich hierzu von uns beraten.

 

Um den HSA 9 erwerben zu können, kommen zur Stundentafel Teilzeit (s.o.) hinzu:

·       Ein weiterer Unterrichtstag mit Fachpraxis

·       Ein einjähriges betriebliches Praktikum

 

Außerdem müssen für den Abschluss folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Noten aller Fächer mindestens ausreichend (4), wobei eine nicht ausreichende Leistung (5 oder 6) im Fach Englisch und eine mangelhafte Leistung (5) in einem weiteren Fach nicht berücksichtigt werden
  • Regelmäßige Anwesenheit sowohl im Unterricht als auch beim Praktikum

 

Praktikum

Für die Dauer des Schuljahres wird ein betriebliches Praktikum durchgeführt. Das Praktikum findet an den zwei unterrichtsfreien Tagen der Woche statt. Dazu kommt eine mehrwöchige Blockphase mit 5 Praktikumstagen in der Woche. Die Schulferien gelten als Urlaub.

 

Das Praktikum kann in einem Betrieb des Handwerks, der Industrie oder des Handels abgeleistet werden. Bitte stimmen Sie die Wahl des Praktikumsplatzes mit uns ab. Sie erhalten von der Schule einen Vertragsvordruck, der zu verwenden ist.

 

Das Praktikum darf erst beginnen, wenn die Schule den Praktikumsvertrag unterzeichnet hat, da ansonsten kein Versicherungsschutz besteht. Eine Vergütung darf nicht gezahlt werden.

 

Weitere Informationen
Weitere Informationen erhalten Sie bei Opens window for sending emailHerrn Arnt .