Berufsfachschule Gesundheitswesen Fachoberschulreife (FOR)

Einjährige Berufsfachschule Gesundheitswesen mit der Möglichkeit zum Erwerb des Mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife)


Ziele der Ausbildung


Die einjährige Berufsfachschule für Gesundheitswesen ermöglicht

  • die Orientierung im Bereich Gesundheitswesen
  • die Vermittlung von grundlegenden Kompetenzen, die u.a. für folgende Berufe von Bedeutung sind:

    • Medizinische/r Fachangestellte/r,
    • Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r,
    • Gesundheits- und Krankenpfleger/in,
    • Medizinisch-Technische/r Assistent/in,
    • Pharmazeutisch-Technische/r Assistent/in
    • Operationstechnische/r Assistent/in,

  • den Mittleren Schulabschluss (FOR) ggf. mit Qualifikationsvermerk


Aufnahmevoraussetzung
Hauptschulabschluss (nach Klasse 10)


Lernbereiche / Fächer

Berufsbezogener Lernbereich

  • Erziehung und Soziales
  • Pflege und Gesundheit
  • Personal- und Arbeitsorganisation
  • Mathematik
  • Englisch
  • Wirtschafts- und Betriebslehre


Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik/Gesellschaftslehre



Mögliche Zusatzqualifikation
Erste-Hilfe-Kurs

Praktika
Im Bildungsgang sind Praktika in Einrichtungen des Gesundheitswesens fester Bestandteil.

Abschlüsse und Berechtigungen
Bei erfolgreichem Abschluss der Berufsfachschule wird der Mittlere Schulabschluss (FOR) und ggf. die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erreicht. Es werden berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt.

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Ausbildung in Gesundheitsberufen
  • Fachhochschulreife in der Berufsfachschule Sozial- und Gesundheitswesen (FHR)
  • Allgemeine Hochschulreife im Beruflichen Gymnasium Gesundheit (AHR)


Dauer
Ein Jahr in Vollzeitform.

Weitere Informationen
Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 02521/82030 oder per E-Mail bei Ihren Ansprechpartnern Opens window for sending emailFrau Schefzyk und Opens window for sending emailHerrn Küper.