Ernährungs- und Versorgungsmanagement mit der Möglichkeit zum Erwerb des mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife)

Ziel der Ausbildung

Vorrangiges Ziel der Ausbildung ist die Orientierung im Bereich Ernährung und Hauswirtschaft, sowie die Verbesserung der Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Wenn Sie mit dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 zu uns kommen, können Sie aufbauend den Qualifikationsvermerk bzw. den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) erwerben. Darüber hinaus erlangen Sie berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Fachbereich Ernährungs- und Versorgungsmanagement.


Aufnahmevoraussetzungen

Hauptschulabschluss (nach Klasse 10)


Lernbereiche / Fächer

Berufsbezogener Lernbereich
Betriebsorganisation
Produktion
Dienstleistung

Mathematik
Englisch
Wirtschafts- und Betriebslehre

Berufsübergreifender Lernbereich
Deutsch/Kommunikation
Religionslehre
Sport/Gesundheitsförderung
Politik/Gesellschaftslehre

Mögliche Zusatzqualifikationen

In diesem einjährigen Bildungsgang kann der Qualifikationsvermerk wie auch der mittlere Bildungsabschluss (FOR) erlangt werden.

Praktika

Im Bildungsgang sind betriebliche Praktika fest integriert

Abschlüsse und Berechtigungen

Bei erfolgreichem Abschluss der Berufsfachschule wird der mittlere Schulabschluss (FOR) und ggf. die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erreicht.

Dauer

Ein Jahr in Vollzeitform.

Verantwortlich für den Bildungsgang: Opens window for sending emailBarbara Kroos