Europäische Projektpartnerschaften

In der Vergangenheit und auch zur Zeit hat das Berufskolleg Beckum Erfahrung mit internationalen Programmen zur Schulentwicklung gesammelt. In den Jahren 2004 bis 2006 war die Fachschule für Holztechnik zusammen mit anderen europäischen Institutionen Partner im LEONARDO DA VINCI Projekt FAR FOREST. Seit Beginn des Jahres 2007 nimmt die Schule an dem LEONARDO DA VINCI Projekt E-WOOD teil. In der Fachschule für Maschinenbautechnik gibt es zur Zeit eine Kooperation mit der Universität Paderborn im LEONARDO DA VINCI Projekt bend IT. Dabei wird eine e-learning Umgebung zum Fachinhalt ""Fügen von Blechen" erstellt.

Im Rahmen des FAR FOREST Projekts war es das primäre Ziel eine internationale Arbeitsgruppe ins Leben zu rufen, die zuständig war für die Produktion von Lehr- und Lernmaterial der Holztechnologie in beruflicher und universitärer Ausbildung.

Der Koordinator des Projekts war die Lahti University of Applied Sciences. Ein weiterer finnischer Partner war das Salpaus Institut für Weiterbildung. Aus Deutschland kamen als Partner die Fachschulen für Holztechnik in Ahaus und Beckum dazu, ebenso wie die EU-Geschäftsstelle Wirtschaft und Berufsbildung der Bezirksregierung Münster. Als spanischer Partner beteiligte sich AIDIMA, die Vereinigung für Forschung und Entwicklung der Holz- und Möbelindustrie. Neben den Bildungsinstitutionen umfasste die Liste der Partner finnische, spanische und deutsche Firmen. Diese Aufstellung ergab eine vielfältige und in sich schlüssige Kette, die Firmen, Fachhochschulen, Technikerschulen, berufsbildende Institutionen und ein Forschungszentrum für Holzprodukte vereinte.

Als Hauptergebnis des FAR FOREST Projekts entstanden ein Netzwerk der Zusammenarbeit, elektronisches Lehr- und Lernmaterial für Holztechnik, Hinweise und Richtlinien zum E-learning sowie eine Einteilung in Niveaustufen und Qualitätsstandards. Dafür wurden Unterrichtsmethoden und -inhalte sowie Lernbedingungen in verschiedenen Ländern untersucht. Inhalte und Ziele des Materials wurden zusammen mit Firmen erdacht. Somit wurde sichergestellt, dass das Material in Ausbildungen verschiedener Niveaus und in Fortbildungen der Firmen verwendet werden kann. Die entstandenen Kurse bestehen aus Modulen, welche unterschiedliche Voraussetzungen haben und auf verschiedenen theoretischen Niveaus angesiedelt sind. Dadurch können sich Lernende die Module, die am besten zu ihren Lernzielen und Kompetenzen passen, aussuchen.

Das E-WOOD Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, eine europäische Vereinheitlichung von Qualifikationen im Bereich der Ausbildung zu schaffen. An dem Projekt sind Teilnehmer aus Dänemark, Italien, Belgien, Finnland, Tschechien und Deutschland beteiligt. Das Berufskolleg Beckum beteiligt sich an E-Wood als Lehrmaterial erstellender Projektpartner. Die Erfahrungen aus dem FAR FOREST Projekt der Schule verbinden sich hier mit den Erfahrungen der anderen Projektpartner, die im schon im vorherigen EU Projekt DEWEBAS zusammengearbeitet haben.

Die Schule organisierte und führte die Startveranstalung des Projekts am Berufskolleg Beckum im Januar 2007 durch. Die Verpflegung der Gäste übernahmen die Kolleginnen mit den Schülerinnen und Schülern des Bereichs Ernährung und Hauswirtschaft im Rahmen einer Lernsituation. Weitere Treffen in Finnland (Lahti) und Italien (Udine) folgten während der zweijährigen Projektphase. Im Frühjahr 2009 wurde das Projekt erfolgreich abgeschlossen. Die Projektergebnisse sind unter www.e-wood.org. einzusehen.

Mensa am Hansaring


Opens internal link in current window

flinc - Die clevere Mitfahrzentrale für jeden Tag.