Holzmechaniker / Holzmechanikerin

                                                             

Aufnahmevoraussetzungen :               

 

In die Fachklasse werden Schülerinnen und Schüler  aufgenommen, die sich in einem Berufsausbildungsverhältnis nach dem BBiG zum Holzmechaniker / zur Holzmechanikerin befinden. In Einzelfällen können auch Schülerinnen und Schüler ohne Berufsausbildungsverhältnis aufgenommen werden, soweit ein berechtigtes Interesse am Unterricht der Fachklasse besteht.

 

 Abschluss :

 

 

Die Fachklasse  vermittelt Schülerinnen und Schülern in einem Berufsausbildungsverhältnis zum Holzmechaniker / zur Holzmechanikerin den schulischen Teil der Berufsausbildung (Grund- und Fachbildung) gemäß § 1 Abs. 5 BBiG verbunden mit dem Berufsschulabschluss. Der Berufsschulabschluss entspricht dem Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss nach Klasse 10. Der Erwerb des Sekundarabschlusses I – Fachoberschulreife – wird ermöglicht.

 

Unterrichtszeiten / Blockzeiten:

Der Unterricht findet in Blockform statt. Die aktuellen Blockzeiten finden Sie Initiates file downloadhier.

 

Unterrichtsinhalte :

Der Unterricht ist in 12 Lernfelder strukturiert. Pro Unterrichtsblock wird jeweils 1 Lernfeld erarbeitet. Eine Übersicht der 12 Lernfelder finden Sie hier.

Der Ausbildungsberuf Holzmechanikerin / Holzmechaniker wurde 2015 neu geordnet. Die Lernfelder der Ausbildungsberufe Tischlerin / Tischler und Holzmechanikerin / Holzmechaniker sind in den ersten beiden Ausbildungsjahren identisch. Ab Lernfeld 9 findet eine Differenzierung nach Fachrichtungen, bzw. zum Ausbildungsberuf Tischlerin / Tischler statt.  

 

Zeugnisse :

Zeugnisse werden am Ende eines Schuljahres ausgestellt. Im dritten Ausbildungsjahr zusätzlich am Ende des 1. Halbjahres. Das Zeugnis enthält Noten in folgenden Bündelungsfächern :

I. Berufsbezogener Lernbereich :

  • Entwicklungs- und Planungsprozesse (LF 1;3;5;12)
  • Fertigungsprozesse (LF 2;4;6;9;11)
  • Auftragsabwicklung / Prozessmanagement (LF 7;8;9,10)
  • Fremdsprachliche Kommunikation

II. Berufsübergreifender Lernbereich :

  • Deutsch / Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport / Gesundheitsförderung
  • Politik / Gesellschaftslehre

 

Prüfungen :

  • Zwischenprüfung (am Ende des 2. Ausbildungsjahres)
  • Abschlussprüfung 

Ansprechpartner :

Opens window for sending emailDoris Braun (Bildungsgangleiterin), Horst Ascher

Telefon : 02521-912-0         

 

weitere Informationen :

Dass Schulministerium NRW bietet auf seiner homepage weitere Informationen rund um die Ausbildung zum Holzmechaniker / zur Holzmechanikerin.

 

Eine Kurzbeschreibung des Berufes bietet das BerufeNet der Bundesagentur für Arbeit :