Zum Hauptinhalt springen

Schülerausflug Kraftwerk Westfalen - ein voller Erfolg

Die Besichtigung des Westfalen Kraftwerks am vergangenen Mittwoch begeisterte 43 SchülerInnen und 3 LehrerInnen des Berufskollegs Beckum.

Schülerausflug Kraftwerk Westfalen - ein voller Erfolg

 

Abbildung 1: Steinkohlekraftwerk – Quelle: www.rwe.com/der-konzern/laender-und-standorte/kraftwerk-westfalen

 

Die Besichtigung des Westfalen Kraftwerks am vergangenen Mittwoch begeisterte 43 SchülerInnen und 3 LehrerInnen des Berufskollegs Beckum.

 

Abbindung 2: EI31, EI32 und der Maschinentransformator TWSM 9056 – Quelle: SCHH

Unter der Initiative von Ferdinand Gunnemann, hatten die Schülerinnen der EI31 und EI32 einen Besuch im Kraftwerk Hamm Üntrop organisiert. Das am 01. Januar 2021 endgültig stillgelegte Kohle-Kraftwerk wird heute als lediglich als Phasenschieber verwendet. Es bot den SchülerInnen die Möglichkeit, passend zum aktuellen Unterrichtsthema, einen Phasenschieber in Aktion zu sehen.

Nach der Ausstattung mit Warnweste, Sicherheitshelm und Schutzbrille konnte der Tag beginnen. Die gut organisierte Führung der RWE begann mit einer informativen Präsentation. In der ehemaligen Werksfeuerwehr wurden die TeilnehmerInnen über den Standort und die Geschichte sowie die Zukunft des Kraftwerks unterrichtet. Die darauffolgende Führung war umfangreich und ermöglichte allen TeilnehmerInnen einen tiefen Einblick in die Stromerzeugung. Rechnet man alle bereits stillgelegten Kraftwerkstiele zusammen so erreicht man eine Leistung von 2,188 Megawatt. An den Kohlehalden und der Fördertechnik vorbei ging es zum Kontrollzentrum des Kraftwerks. Hier werden die einzelnen Blöcke und deren Kühlung überwacht. Im Anschluss wurde den TeilnehmerInnen die Möglichkeit geboten, ins Kraftwerk hinein und oben auf das Kraftwerksgebäude zu gehen, so ist allen Beteiligten die Größe und Dimension des Betriebsgeländes bewusst geworden. Die Führung endete mit der Besichtigung der Kühltürme (auch von Innen).

Insgesamt kann man sagen: Die Exkursion war ein voller Erfolg. Die SchülerInnen haben viel gelernt und konnten sich ein eigenes Bild machen. Spannend bleibt die Frage, welches Bild sich die SchülerInnen in 5, 10 oder 15 Jahren bei einem ähnlichen Ausflug machen werden. Der Wandel in der Energiebranche ist groß, das wissen alle in diesen Zeiten. Bei der Besichtigung haben das die TeilnehmerInnen nochmal besonders gespürt.

Tobias Frenke (EI31)

Benötigen Sie weitere Beratung?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Beratung & Anmeldung