Zum Hauptinhalt springen

Beratungs- und Informationsabend

Am Mittwoch, den 07. Dezember 2022 findet um 18 Uhr an den beiden Standorten des Berufskollegs ein Informations- und Beratungsabend für alle vollzeitschulischen Bildungsgänge statt. Treffpunkt ist an der Wendeltreppe (Hauptgebäude am Hansaring) bzw. im Eingangsbereich (Kettelerstraße). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Am Standort Hansaring:

  • Fachschule für Technik (Elektro-, Holz-, Maschinenbautechnik)
  • Berufliches Gymnasium Informationstechnik
  • Berufliches Gymnasium im Bereich des Sports
  • Fachoberschule für Technik (Elektro-, Metalltechnik)
  • Höhere Berufsfachschule im Bereich der Metalltechnik
  • Höhere Berufsfachschule Informationstechnik 

Am Standort Kettelerstraße:

  • Fachschule für Sozialwesen Erzieher/in 
  • Berfliches Gymnasium Gesundheit  
  • Höhere Berufsfachschule Gesundheit und Soziales
  • Berufsfachschule Kinderpfleger/in  
  • Berufsfachschule Sozialassistent/in 

 

Anlagenmechaniker(m/w/d)

Anlagenmechaniker bauen Anlagen, die z.B. in der chemischen- oder der pharmazeutischen Industrie eingesetzt werden. Diese Anlagen bestehen aus Rohrleitungen, Flanschen, Apparaten, Behältern, Armaturen, Pumpen, Messeinrichtungen usw.. Sie werden aus verschiedenen Metallen, z.B. Stahl, Edelstahl, Kupfer und Kupferlegierungen hergestellt. Neben der Herstellung dieser Anlagen führen Anlagenmechaniker auch die Wartung und Instandhaltung dieser Anlagen durch. Anlagenmechaniker werden in Industriebetrieben ausgebildet. Ihre wichtigsten Fertigkeiten sind das Schweißen und das Umformen von Rohren und Blechen.

  • Erwerb des Facharbeiterbriefes im gewählten Ausbildungsberuf bei erfolgreich abgeschlossener Kammer-Abschlussprüfung. Dieser entspricht dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10.
  • Ermöglicht den Erwerb des Mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife) bei einem Notendurchschnitt besser als 3,0.
  • Ermöglicht den Erwerb des Mittleren Schulabschlusses mit Qualifikation (Fachoberschulreife mit Qualifikation) bei einem Notendurchschnitt besser als 2,5.

Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel 3,5 Jahre.

Bei guten Leistungen kann sie auf 3 Jahre verkürzt werden.

Bei Abiturienten kann die Ausbildungsdauer, in Absprache mit dem Ausbildungsbetrieb, auf 2,5 Jahre verkürzt werde

 

 

Ausbildungsvertrag mit einem anerkannten Ausbildungsbetrieb der IHK

Teilzeitunterricht mit zwei Berufsschultagen pro Woche im 1. Ausbildungsjahr und in einem Halbjahr des 2. Ausbildungsjahres. Im 1. Halbjahr des 2. Ausbildungsjahres findet der Unterricht an einem Berufsschultag statt, sowie mit einem Berufsschultag pro Woche Im 3. und im 4. Ausbildungsjahr

Berufsbezogener Lernbereich…

  • Fertigungsprozesse
  • Montageprozesse
  • Instandhaltungsprozesse
  • Wirtschafts-/ Betriebslehre
  • Fremdsprachliche Kommunikation/ Englisch

Berufsübergreifender Lernbereich…

  • Religionslehre
  • Politik/ Gesellschaftslehre
  • Deutsch/Kommunikation
  • Sport/ Gesundheitsförderung

Im Rahmen der Ausbildung werden berufsspezifische Fachmessen wie z.B. die „EURO-BLECH“ in Hannover besucht sowie Exkursionen zu Industriebetrieben wie z.B. das Stahlwerk von „Thyssen-Krupp“ in Duisburg unternommen.

Benötigen Sie weitere Beratung?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Beratung & Anmeldung